Radioaktive Strahlenbelastung in Tokio nach dem Tsunami 2011

Das große Unglück in Japan bedrückt mich. Ich verfolge sehr intensiv die Nachrichten, sei es im Internet oder auch im TV. Dabei sehe ich mir nicht nur die deutschen Inhalte an, sondern verfolge auch die Nachrichten auf BBC.
Die Neugierde, was genau für Auswirkungen die radioaktive Strahlung hat beschäftigt mich intensiv. Immer wenn die Reporter die Experten fragen: “Was kann die Strahlung beim Menschen anrichten?” so folgt immer die Antwort: “Das kommt auf die Intensität und Dauer der Strahlenbelastung an.” Wie groß die Belastung ist erfährt man fast gar nicht.
Ich habe mich auf den Weg gemacht und Zahlen gesucht. Ryozo Saito ist so freundlich in Tokio Messungen durchzuführen und die Ergebnisse zu veröffentlichen. Gerade die Belastungen in Tokio interessieren mich, weil die ohnehin schon große Katastrophe noch viel verheerender werden könnte. Die Entwicklung des Wetters konnte ich auf Grund fehlender Informationen nicht mit einkalkulieren.

Ryozo Saito hat eine ganze Reihe von Messergebnissen veröffentlicht. Ich habe mir mal die Arbeit gemacht und die Werte in Tokio mit denen aus Deutschland verglichen. μGy/h = μSv/h

Im direkten Vergleich zu Deutschland scheint in Tokio derzeit also noch keine Gefahr von radioaktiver Strahlung auszugehen.

Link: Radioaktive Strahlung Tokio
Link: Radioaktive Strahlung Deutschland
Link: Richtwerte Radioaktive Strahlung Deutschland
Link: Wikipedia: Sievert – Wann ist Strahlenbelastung gefährlich