Motorola Defy+

Reviews und Testberichte für das Motorola Defy+ gibt es genügend. Ich möchte hier jetzt einmal meine ganz subjektiven Erfahrungen schildern.
Im großen und ganzen bin ich zufrieden mit dem Mobilfunktelefon. Es gibt im Wesentlichen nur drei Punkte an dem Gerät, die mich stören:

1) Die Batterie / Der Akku hält maximal 2 Tage, und das auch nur wenn ich das Gerät kaum benutze und alle Sachen wie W-LAN, Bluetooth und GPS ausgeschaltet lasse. Wenn nur eine Funktion dauerhaft läuft, wenn ich viel telefoniere oder das Telefon nur halbwegs intensiv nutze, reicht die Kapazität für gut einen Arbeitstag. Unterm Strich muss ich das Gerät jede Nacht laden. Das scheint zwar bei so gut wie allen Mobiltelefonen so zu sein, aber dann hätte ich doch lieber eins genommen, das mehr Leistung hat und damit komme ich zu:

2) Die Leistung des Gerätes ist dürftig. Halbwegs selten aber regelmäßig kommt das Telefon zum Stillstand. Dann dauert es zwischen 5 und 20 Sekunden bis sich überhaupt wieder etwas tut. Das Android Marketplace ist insgesammt total ruckelig und wenig angenehm zu bedienen. So macht das Einkaufen einfach keinen Spaß.

3) Die Sprache am Gerät kann man zwar umstellen, aber leider beschränkt man sich bei der Eingabesprache mit Swype fest auf eine Sprache. Gerade heute wo im Deutschen jeden Menge englische Begriffe zum Alltag gehören ist das sehr störend. Das konnte das Symbian von Nokia sogar schon besser. Dort konnte ich eine Zweitsprache einstellen, was auch gut funktionierte.
Korrektur:
Man kann die Eingabesprache einfach umschalten, indem man die Taste “q” gedrückt hält. Wenn man häufig zwischen verschieden-sprachigen Begriffen wechselt wird das jedoch ziemlich lästig. Auch wenn man häufig englisch Begriffe in die deutsche Sprache mischt, hilft einem diese Funktion gar nicht weiter. Unbefriedigend.

Ansonsten find ich die Android Oberfläche lange nicht so schön wie die von iOS. Das nächste mal spare ich lieber etwas Geld an und hole mir ein iPhone…. Man merkt dass Apple in Puncto Design einfach einen großen Schritt voraus ist. Nicht nur das Design des Gerätes sondern auch die gesammte Oberfläche und auch die meisten Apps sind unter iOS schöner.
Eigentlich wär Swype die einzige Funktion, die ich unter iOS wirklich vermissen würde. Damit kann man wirklich genial schnell Texte eingeben.

Nachtrag vom 17. April 2012:

So langsam regt mich das Mobiltelefon richtig auf:

1) Die Kamera ist beinahe unbrauchbar. Lediglich in gut beleuchteten Umgebungen und mit dem Licht im Rücken kann man die Photos brauchen. Beinahe alles andere ist miserabel. Schlecht beleuchtete Räume oder etwas Gegenlicht lassen Bilder nahezu unbrauchbar werden.

2) Das Telefon hakt immer öfter. Surfen oder auch Stöbern im Shop machen überhaupt keinen Spaß. Hinzu kommen kleine Fehlverhalten. Wenn man in einem ungünstigen Menü aus versehen den Bildschirm zum rotieren bringt, stürtzt das Programm ab. Auch in den Home-screens laden bewegen sich nur sehr zögerlich. Im Vergleich z.B. mit dem HTC Rhyme habe ich gefühlte 30-50 % weniger Geschwindigkeit.